Facebook

Nach einer Führung über das ehemalige KZ-Gelände in Hersbruck mit über 40 Teilnehmenden legten Naturfreunde einen Kranz am Eingang der Doggerstollen nieder, um an die Opfer von Zwangsarbeit und Naziregime zu erinnern.

Zwischen 1944 und 1945 waren in diesem Aussenlager des KZ Flossenbürg 9.000 Menschen eingekerkert. Die Hälfte überlebte. Warum Hersbruck? Die Häftlinge mussten Stollen für eine riesige unterirdische Fabrik bauen, denn die BMW-Rüstungsproduktion sollte unter der Houbirg geschützt werden. Das Werk wurde nie fertig.
...

View on Facebook

NaturFreunde Nürnberg Mitte hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ...

View on Facebook

NaturFreunde Nürnberg Mitte hat sein/ihr Profilbild aktualisiert. ...

View on Facebook

Manchmal wandern wir auch mit benachbarten und befreundeten Gruppen. Wie hier mit Naturfreunde - Kanubalen - Erlangen und mit dem Bund Naturschutz Baiersdorf. Auch trübe Tage haben ihre Reize, s. Foto. ...

View on Facebook