Alle Beiträge von Philipp Eiselt

Kajak Wochenende Salza

Am 4.8. 2021 trafen sich einige Wassersportbegeisterte für ein Salza-Wochenende. Auf dem wunderschönen NaturFreunde Zeltplatz angekommen, bauten alle rasch die Zelte auf und am nächsten Morgen ging es auch schon los.

Am ersten Tag wurde der obere, landschaftlich schönere Teil befahren. Einfach atemberaubend, wie sich der Fluss in den Fels gegraben hat. Die Tour ist jedes Jahr auf ein Neues beeindruckend!

Entspannt ging es durch die Entenlochklamm und den übel klingenden Saugraben!

Am Sonntag hieß es dann zusammenpacken!! Zum Glück besitzen einige Mitfahrer große geräumige Autos, sodass dies schnell geschehen war!

Inklusive der Slalomstrecke stand am zweiten Tag die obere Etappe an. Dank guter Führung, idealem Wasserstand und natürlich hervorragenden Paddelkünstlern war der Sonntag ein weiterer sehr gelungener Tag auf dem Wasser.

Wir freuen uns auf die nächste Tour und bis bald!

Wochenende in der Fränkischen Schweiz

Am 19. und 20. Juni. 2021 trafen wir uns in der Fränkischen Schweiz um gemeinsam den Nachmittag mit spielen und baden zu verbringen. Außerdem lockte uns die Natur raus zum Wandern. Leider mussten wir die hohle Linde, die bei der Wanderung immer ein Highlight ist, wegen Zeckengefahr auslassen.   Wieder zurück wurde lecker gegrillt . Mit dem Lagerfeuer und vollen Bäuchen ging der Tag zu Ende.

An nächsten Tag, Frühs um 10:30 Uhr trafen wir uns mit weiteren Paddlern an der Wiesent. Nach Aufpumpen der Schlauchboote und Einweisung ging es los . Bei wechselhaftem Wetter kamen wir dennoch weitgehend trocken am Sachsenwehr an. Mit den MTBs holten wir die Autos in Doos wieder ab. Eine schöne sportliche Tour. Dann ging es nach einem schönen WE wieder heim.

Paddeln mit Kind und Kegel

Am 10. Juli 2021 war die Ortsgruppe mit Kind und Kegel im Pegnitztal unterwegs.

Das Wetter hat uns Mut gemacht! Von Rupprechtstegen bis Düsselbach erkundeten wir den, hier oben noch sehr natürlichen Flusslauf. 4 Stunden waren wir im Boot. Manchen Eltern zog es dann doch ein bisschen in den Armen. Die Rastplätze sind super ausgestattet. Und trotz Spritzschlachten und Algenbomben haben alle glücklich überlebt.

Die Strecke ist ideal für Anfänger und ein herrliches Naturerlebnis!

Bis zum nächsten Mal!!

Rollentraining 2018

„Naturfreunde bewegen“ ist das derzeitige Motto des Verbandes und wie es in der Realität zum Tragen kommt, hat sich in der Vorgeschichte des diesjährigen Rollentrainings gezeigt. Über den Klettersport konnten wir Kontakt zum Post SV Hallenbad knüpfen, in dem das erste Rollentraining der Naturfreunde Nürnberg Mitte stattfinden konnte. Wir sind sehr glücklich über diese Möglichkeit und bedanken uns auf diesem Weg sehr herzlich.

Wie groß das Interesse in der Ortsgruppe war, zeigt die enorme Teilnehmerzahl.  Mit 8 Booten und 16 Naturfreunden war das Becken voll.

Die Erfolge werden nächstes Jahr zum Saisonstart auf dem Fluss gefeiert!!

Bis bald

Euer Philipp


Paddeln für die freie Saalach!!

Das vergangene Wochenende stand ganz unter dem „Saalach-Stern“. Wer die Saalach nicht kennt, sollte unbedingt mal vor Ort gewesen sein und sich diesen tollen Bach aus der Nähe ansehen. Es gibt einen, mir leider noch unbekannten, aus Erzählungen, überragendenden, landschaftlich herrausstechenden kurzen Teil oberhalb von Lofer. Dann natürlich die Slalomstrecke, die schließlich in die berüchtigte Teufelschlucht mündet. Nach einer Etappe WW IV-V fließt die Saalach bis Unken auch für Genießer dahin und lockt mit WW II+.

Das alles soll schon bald zuende sein?? Zumindest der letzte Abschnitt soll durch ein Kraftwerk mehr oder weniger trocken gelegt werden. Das versuchten wir am Sonntag mit Hämmern und Trompeten zu verhindern!! Alles zur aktuellen Situation, hier.

Wir nutzen dieses Wochenene auch, um am Lofer Rodeo teilzunehmen! Ein Event von Paddlern für Paddler!! Auftakt der Veranstaltung war die mit bunten Lichtern beleuchtete Slalomstrecke. In der Nacht konnte man trainieren und am Samstag schließlich am Rennen teilnehmen!! Danke Jungs für diese mega tolle Organisation!!

 

Kajak Wochenende auf der Isar

Das lang nach hinten verschobene Wochenende auf der Isar, konnte am 11. und 12. August endlich statt finden. Die große Nachfrage spiegelte sich in der Teilnehmerzahl wieder! 23 Bootfahrer machten am Samstag die Isar vom Sylvensteinspeicher bis nach Lenggries runter, unsicher.

Als Teil einer nicht endenden Schlange aus bunten Booten genossen wir die Landschaft so gut es ging. Ein wenig waren wir schon erschlagen, von der Masse an Bootfahren, die heute an einem sonnigen Samstag auf der Isar tourt,.. doch wir ließen uns dadurch nicht das Wasser unterm Boot nehmen…

Auf dem kleinen Plätzchen am Campingplatz mussten wir ein wenig zusammenrücken. Wir fanden sogar noch einen Platz für eine gemeinsame Tafel und zwei Grill.

Am Sonntag wichen wir auf Grund von Wassermangel auf den Rissbach aus. Ein gewagter Schritt, da einige Kanuten das erste mal im Wildwasser unterwegs waren. Doch nach einer Saison mit regelmäßigem Kajak Training war dieser Bach genau die Herausforderung, nach der wir gesucht hatten.

Unterm Strich ein mehr als gelungenes Wochenende mit vielen tollen Eindrücken!!

Mit dabei war euer

Philipp

MTB-Wochenende

Am 23/24. Juni 2018 trafen wir uns in der Fränkischen zum Biken. Samstag machten wir die 3 Steinetour. Seigelstein,Kreuzstein, Heroldstein.

Alles wunderschöne Energieorte. Abends grillten wir, die Mädchen gingen in die Sauna, die Buben schürten Feuer.

Sonntag ging es zur „Lagune“ Gügel und zurück auf schönen, einsamen Trials mit Pause um Kirschbäume zu plündern.

Nach dem Mittagessen im Biergarten löste sich die Gruppe mit einem Grinsen im Gesicht nach und nach langsam auf.

Ein gelungenes Wochenende! Vielleicht bis bald!

Euer Wolfi

Kajak Treff

Der Saisonstart ist mehr als gelungen! Alle Etappen sind im Mai mindestens einmal angefahren worden! Ein Techniktag hat schon zwei Mal stattgefunden. Unser Standartstück und das Ausdauerstück bis Vach haben wir jeweils einmal befahren.

Nun fahren wir alle nach Slowenien und im Juni geht es wieder weiter.

Kajak Tour auf der Wiesent

Trotz schauriger Wettervorhersage trafen sich 14 von 20 angemeldeten Teilnehmer.

Bei bestem Wetter befuhren wir die Wiesent von Doos bis zum Sachsenwehr. Es war für alle wiedermal ein schönes, gemeinsames Erlebnis.

Das Grillen im NFH beendete den Tag zur volllen Zufriedenheit für alle.

Mit besten Grüßen

Wolfgang

Kajak fahren auf der Ammer

Zwei wunderbare Paddeltage liegen für 7 Kanuten aus ganz Bayern hinter und neue Freundschaften vor uns. Wie zu erwarten, war es ein grandioses Wochenende!! Trotz Sonnenbrandgefahr Stufe 7!! (von 7) wagten wir uns in die reißenden Fluten.. Naja,.. zumindest paddelten wir in dem was übrig geblieben war (knapp über Mindestdurchfluss). Durch die zurückliegende Trockenperiode, war leider nicht mehr viel Wasser in der Ammer. Trotzdem reichte es aus, um ohne große Kratzer heil unten anzukommen.

Am Samstag paddelten wir zum Saisonstart und zum warm werden das untere Stück. Am Sonntag legten wir uns dann mit der Scheibum an. Durch den niedrigen Pegel war die Rippe, die an dieser Stelle den Fluss bestimmt, ziemlich frei gelegen. Der Fluss war dadurch auf eine enge Durchfahrt begrenz und die Ideallinie nur schwer zu halten. Alle meisterten die Stelle problemlos. Vielleicht lag es auch an dem Baum noch weiter oben, gleich zu Beginn, der unser Team doch ein wenig aufmischte und wach rüttelte J

Das bewirtete Naturfreunde Haus mit einem super toll gelegenen Campingplatz in Saulgrub stellte unser Basecamp dar. Da man nach einem anstrengenden Paddeltag schließlich mit einem vollen Bauch am besten entspannen und sich erholen kann, kam uns die Hausmannskost hier gerade Recht. Wir bekamen sogar Spätzle mit Schnitzel als Beilage, so groß war der Hunger..

Am Sonntagnachmittag fuhren dann alle wieder zufrieden und voller Vorfreude auf das nächste Jahr, Richtung Heimat.

In den nächsten Tagen werden noch Bilder das tolle Wochenende belegen.

Paddlergrüße von Philipp